REDIS.notes -

die Revisionssoftware für Lotus Notes

REDAT.followup

Das optionale Modul REDAT.followup ermöglicht die automatisierte Verteilung von Feststellungen, Maßnahmen und Empfehlungen in Beabeitungsdatenbanken für die geprüften Stellen.
Der verantwortliche Mitarbeiter trägt in definierte Felder seine Stellungnahme ein und stellt diese Informationen zur Rückübertragung bereit.

REDAT.followup

Voraussetzung

  • alle Empfänger besitzen eine Notes-Systemumgebung (Version R5 oder höher), oder Zugriff mittels Webbrowser auf Notes-Server.
  • REDAT.followup verteilt die ausgewählten Dokumente (hier: Feststellungen) an die zuständigen Geschäftsbereiche
  • Die Dokumente werden hierzu entsprechend dem zuständigen Empfängerkreis in separate Notes-Datenbanken (REDIS-Satelliten) verteilt. Damit ist sichergestellt, dass nur der jeweilige Geschäftsbereich auf seine Feststellungen zugreift.

Workflow

  • Die Bearbeitung durch den/die Empfänger erfolgt in diesen REDIS-Satelliten, wobei nur bestimmte Felder (definierbar) editierbar sind. D.h. die getroffenen Feststellungen sind schreibgeschützt, lediglich freigegebene Felder sind editierbar und können vom Bearbeiter ergänzt werden.
  • Nach Eingabe der Daten (Status “beantwortet”) werden die beantworteten Feststellungen in den REDIS-Satelliten zum automatisierten Re-Import in die REDIS Datenbank bereitgestellt, wo Sie der Revisor einsehen und bei Bedarf auch wieder bearbeiten kann.
  • Dieser Workflow kann beliebig oft wiederholt werden.
Scroll Up