GDPdU -

die digitale Steuerprüfung

Digitale Steuerprüfung - auch in Ihrem Unternehmen

Seit dem 1. Januar 2002 können Steuerprüfer der Finanzverwaltung steuerrelevante Unterlagen, die Unternehmen in digitaler Form vorliegen, von diesen auch in digital aufbereiteter Form anfordern. Dabei stellt das Finanzamt bestimmte Forderungen an die Aufbereitung der zu überlassenden Unterlagen:

Bei der Datenträgerüberlassung sind dem Prüfer die gespeicherten steuerlich relevanten Daten samt aller zur Auswertung notwendigen Informationen in maschinenlesbarer Form auf geeigneten Datenträgern zu übergeben. Die Anforderungen dazu sind in den GDPdUzusammengefaßt – den „Grundsätzen zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen“.
Das Bundesamt für Finanzen und Audicon haben zusammen mit namhaften Softwareherstellern ein XML-basiertes Beschreibungsformat entwickelt, das eingesetzt werden kann, um die Auswertbarkeit durch die von Prüfern eingesetzte Prüfsoftware sicherzustellen. Das Bundesamt empfiehlt digital zu prüfenden Unternehmen den Einsatz dieses Beschreibungsstandards.

AIS TaxAudit und IDEA sind die offiziellen Prüfsoftwares der Finanzverwaltung. 14.000 Steuerprüfer sind bereits mit IDEA ausgestattet und geschult worden. Auch Sie können diese Software lizensieren und so Ihre eigenen Daten prüfen, bevor der Prüfer des Finanzamtes zum Einsatz kommt.

Wenn Ihr Unternehmen steuerrelevante Vorgänge in digitaler Form abwickelt bzw. wenn dies für die nahe Zukunft geplant ist, bieten wir Ihnen alles was Sie für die digitale Prüfung benötigen – von der Unterstützung bei der Aufbereitung Ihrer digitalen Unterlagen über Beratung bis hin zur offiziellen Software, die auch von den Prüfern des Finanzamtes eingesetzt wird.

Quelle: Audicon GmbH

Scroll Up